Unsere Zucht

Unsere Zucht

Ich züchte die Mini­labra­doodle mit meinen Mittel­pudel- und Doodle­hündinnen, die eine Größe von etwa 40 cm haben. Die Größen der Labra­doodle liegen zwischen 40 bis 47 cm mit einem Gewicht von ungefähr 10 bis 15 kg. Bei uns haben alle Hündin­nen die Wahl, ob ihnen der Deckrüde gefällt und sie sich überhaupt von ihm decken lassen möchten. Hier gehen die Natur und der Instinkt der Hunde vor und das ist auch gut so.

zucht1
zucht_header2

Wir züchten nur mit gesunden und rasse­typischen Hunden. Diese sind vorab auf HD/ED unter­sucht oder kommen aus einer HD/ED freien Zucht. Die Unter­suchungs­ergebnisse sind vor Ort einsehbar. Meine Labradoodle­zucht ist vom Amts­tierarzt nach Paragraph 11 des Tier­schutz­gesetzes ab­ge­nommen, kontrol­liert und genehmigt. Auch diese Geneh­migung ist einsehbar.

Aufzucht

Die Welpenabgabe erfolgt ab der achten Lebenswoche. Dann sind die Kleinen viermal entwurmt, fünf- bis sechsfach geimpft (EU-Impfausweis), gechipt und tierärztlich untersucht.
Bei der Abholung gebe ich ein Welpenpaket und eine Decke mit gewohnten Gerüchen von Zuhause mit. Auch nach dem Welpenauszug bin ich gerne Ansprechpartner und stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Ich würde mich sehr freuen, die weitere Entwicklung unserer Welpen mitzuverfolgen. Auch über zugesandte Fotos freue ich mich immer sehr.

zucht3

Preis-Info

IMG_20190429_171707

Unser Züchterpreis beträgt 2.200,- €.

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend­jemand ein wenig schlech­ter machen und etwas bil­liger ver­kau­fen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orien­tieren, werden die ge­rechte Beute solcher Machen­schaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezah­len, aber es ist noch schlech­ter, zu wenig zu bezah­len. Wenn Sie zu viel be­zahlen, ver­lieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dage­gen zu wenig bezahlen, ver­lieren Sie manch­mal alles, da der gekaufte Gegen­stand die ihm zuge­dachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirt­schaft ver­bie­tet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das nied­rigste Angebot an, müssen Sie für das Risi­ko, das Sie eingehen, etwas hinzu­rechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Bes­seres zu bezah­len.“

John Ruskin, engl. Sozial­reformer, Kritiker, Ar­chitek­tur­kenner (1819-1900)